Mittwoch, 4. Januar 2012

Es geht nicht mehr

Ich löse mich in tausend Einzelteile auf. Je länger ich versuche sie bei mir zu halten, desto mehr werden bei jedem kleinsten Windstoß mitgerissen und verlieren sich zwischen dürren Zweigen unendlicher Leere. Drum lasse ich sie ziehen, blicke nicht zurück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen